Bestimmung der “perfekten” Routenzusammenfassung (Summary Route / Route Summarization)

Wenn ein Netzwerk wächst, ist es meistens an der Zeit Routen zusammen zu fassen. Das hält die Routingtabellen klein und übersichtlich.
Warum jetzt die „perfekte“ Zusammenfassung ?
Und nicht einfach “eine” Zusammenfassung ?
Es ist sehr einfach, viele kleine Subnetze zu einer großen Route zusammenzufassen, aber das ist nicht sehr erstrebenswert. Wenn zum Beispiel vier Klasse C (/24) Netze zu einem Klasse A (/8) oder Klasse B (/16) Netz und nicht zu einem „Zwischennetz“ (/21 oder /22) Netz zusammengefasst werden, kann es eventuell viele Pakete geben, die ohne Ziel im Netzwerk gesendet werden.
Mit der „perfekten“ Routenzusammenfassung hält man diesen Netzwerkverkehr gering und hat eine saubere Routingtabelle (auch für Netzwerk-Erweiterungen). Ebenso wird die Anzahl der Routingpakete zwischen den Routern minimiert.

Hier mal ein kleines Beispiel zur Veranschaulichung :
Diese vier Netze sollen zusammengefasst werden.
172.16.1.0/24
172.16.2.0/23
172.16.4.0/21
172.16.9.0/24

IP Adressen in das Binärsystem umwandeln :
Jedes Oktett der IP Adresse wird dazu in das Binärsystem umgewandelt.
10101100.0010000.00000001.00000000
10101100.0010000.00000010.00000000
10101100.0010000.00000100.00000000
10101100.0010000.00001001.00000000


Die identischen Bits der IP Adressen suchen (und finden) :
Von links nach rechts wird nun geschaut, ob die Bits aller Adressen identisch sind. Das sind die Bits, die für die zusammengefasste Adresse verwendet werden (rot).
00001010.0000001.00000001.00000000
00001010.0000001.00000010.00000000
00001010.0000001.00000100.00000000
00001010.0000001.00001001.00000000

Berechnen der Subnetzadresse :
Die Subnetzadresse wird berechnet, in dem die Bits, ab dem ersten ungleichen Bit auf “0” gesetzt werden (rot).
00001010.0000001.00000000.00000000
Das ergibt in diesem Fall die Subnetz IP 172.16.0.0

Berechnen der Subnetzmaske für die Routenzusammenfassung :
Jetzt werden alle identischen Bits auf “1” gesetzt (rot), alle anderen auf „0“
11111111.11111111.11110000.00000000

Das ergibt in diesem Fall die Subnetzmaske 255.255.240.0 (/20)
Die zusammengefasste Adresse für das obige Beispiel lautet 172.16.0.0 255.255.240.0 oder 172.16.0.0 / 20
Natürlich gibt es hier auch Netze die nicht in Verwendung sind, aber lange nicht so viele, als hätte man die Route zu einem /16 Netz zusammengefasst. Man muss nur darauf achten, dass die IP Adressen in diesem Supernetz nicht anderswo im Netzwerk verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg