Linux Kernel 3.8 : Kein Zugriff auf Windows Freigabe

Linux Kernel 3.8 : Mount Error(22) beim mounten einer Windows Freigabe

Unter Linux mit dem Kernel 3.8 kann es vorkommen, das beim Versuch eine Windowsfreigabe zu mounten eine Fehlermeldung auftritt. Obwohl Benutzername und Passwort richtig sind, bleibt der Fehler bestehen.

Hintergrund ist, das CIFS in neueren Kernel-Versionen ein stärkeres Verschlüsselungsverfahren nutzt mit dem nicht alle älteren CIFS / Samba Systeme umgehen können.

sudo mount //172.16.1.10/MeineFreigabe /media/MeineFreigabe/ ↵
-o username=[NUTZERNAME],password=[PASSWORT]
mount error(22): Permission denied
Refer to the mount.cifs(8) manual page (e.g. man mount.cifs)

Das liegt daran, das NTLM in neueren Linux Kernelversionen nicht automatisch unterstützt wird und als Option mit übergeben werden muss. Mit dem Zusatz “sec=ntlm” oder “sec=ntlmv2” kann das Problem gelöst werden:

sudo mount //172.16.1.10/MeineFreigabe /media/MeineFreigabe/ ↵
-o username=[NUTZERNAME],password=[PASSWORT],sec=ntlm

Jetzt kann die Freigabe problemlos gemountet werden.

-> Manual Pages

Usenet – Wissenswertes und Funktionalität

Usenet Provider UsenextDas Usenet entwickelte sich lange vor dem Internet Anfang der 80er Jahre des vorangegangen Jahrhunderts als reines Nachrichten- und Diskussionsnetz. Ein Vorläufer, vielleicht auch Vorbild, für die heutigen Sozialen Netzwerke, in denen sich User vernetzen und über sämtliche Themen online austauschen. In den früher 90er Jahren begannen immer mehr Teilnehmer binäre Dateianhänge („Binaries“) bereitzustellen, sodass das Datenvolumen im Usenet ungeahnte Größen erreichte. Aktuelle Schätzungen belaufen sich auf weit über 300 TB, da Provider wie Usenext aktuell solche Datenmenge anbieten. Täglich kommen ca. 500 GB bis 2 TB an neuen Binaries hinzu, wobei diese Schätzungen je nach Datengrundlage sehr stark variieren.

Weiterlesen

Virtual Local Area Network – VLAN Teil 3 – Konfiguration InterVLAN Routing

Im dritten und letzten Teil geht es um das InterVLAN Routing und die dazugehöhrige Konfiguration. Damit ist der in Teil 1 und Teil 2 beschriebene Aufbau des Netzwerkes vollständig.

Meine imaginäre Firma ist über einen normalen DSL Anschluss an das Internet angebunden. Als Router kommt daher ein Cisco 886 ADSL (ADSL über ISDN) zum Einsatz (die Konfiguration ist aber auf allen Modellen ähnlich). Dieser Router ist in der imaginären Firma auch der DHCP Server und Firewall bzw. Access Control Server. Aufgrund der umfangreichen Konfiguration habe ich die vollständige Routerkonfiguration hier als Textdatei hinterlegt.
InterVLAN Routing
Weiterlesen

Virtual Local Area Network – VLAN Teil 2 – Konfiguration

In meinem letzten Artikel habe ich den grundlegenden Aufbau des Netzwerkes meiner imaginären Firma beschrieben. Um die Konfiguration dieses Netzwerkes geht es im zweiten Teil des Artikels. Ich habe hier die wichtigen Teile der Konfigurationen in Textdateien hinterlegt.
Switch Grundkonfiguration
Switch Makros

Es werden folgende VLAN’s (Virtual Local Area Network) gebildet:

VLAN 10 : 172.16.1.0 / 24 – Produktion
VLAN 20 : 172.16.2.0 / 24 – Entwicklung
VLAN 30 : 172.16.3.0 / 24 – Finanzen
VLAN 40 : 172.16.4.0 / 24 – Management (Router und Switche)

Die Switche werden mit Port Security und die Switch Verbindungen (Trunk Links) mit Port Channel Uplinks verbunden. Die DHCP IP-Adressen werden von einem Router vergeben, dessen Konfiguration im dritten Teil des Artikels (Inter VLAN Routing) beschrieben wird.
Netzwerk Aufbau mit VLAN
Als Erstes werden die VLAN’s auf allen Switchen eingerichtet:

vlan 10
name Produktion
vlan 20
name Entwicklung
vlan 30
name Finanzen
vlan 40
name Management

Dann werden im Managementnetz die IP Adressen für die Switche vergeben.
Weiterlesen

DoFollow / no follow free Gästebuch eingerichtet

Ein Blog lebt von und mit seinen Kommentaren. Da die Kommentare zu den Artikeln aber Themen bezogen sein sollten, ist es manchmal schwierig einen Kommentar zu hinterlassen und sei es, um auf seine eigene Seite aufmerksam zu machen.

Daher habe ich mich entschieden, ein Gästebuch einzurichten. Hier kann jeder schreiben und es muss auch nicht zu einem bestimmten Artikel passen. 😎

Gästebuch

Das Gästebuch ist natürlich dofollow / no follow free.  Dieses hier ist der erste Artikel ohne Kommentar Möglichkeit, dafür gibt es das Gästebuch. Folgende Artikel geben wieder die Möglichkeit für Kommentare, da es dann ja wieder um spezielle Themen geht.

1 2 3